f t g m
Copyright 2022 - Bogensport SV Pang

Die Abteilung

Die Abteilung "Bogenschützen" des Sportvereins Pang wurde am 25.08.1980 gegründet.

Die ersten zwei Jahre verbrachten wir auf einer Trainingswiese (Kurrle-Wies´n) am Sportplatz in Pang. Durch die stetig steigende Mitgliederzahl musste sich die Abteilung nach einem größeren Trainingsgelände umsehen. Dank unserer Bemühungen und der Unterstützung durch die Stadt Rosenheim wurde für den ersten Rosenheimer Bogensportverein ein neuer FITA-Trainingsplatz in Pösling ausgewiesen, auf dem bis heute geschossen wird.

Waren die 80er Jahre noch überwiegend von Aufbauarbeit geprägt, in Absprache mit Grundstückseigentümern, Nachbarn und Anliegern entstand in unmittelbarer Nähe ein kleiner Feldbogenparcours, wuchs die Abteilung in den 90er Jahren schon auf über 100 Mitglieder im Alter von 9 bis 75 Jahren an. Eine positive Aufbruchstimmung breitete sich aus und nachdem wir uns 1992 auch entschlossen hatten, Jugendliche mit guten und regelmäßigen Angeboten an den Wettkampfsport Bogenschießen heranzuführen, gewannen wir im Erwachsenen- und schnell auch im Jugendbereich auf Bayerischen und vor allem Deutschen Meisterschaften eine stattliche Anzahl nationaler Titel. In unseren besten Jahren waren gleich mehrere Bogenschützen des SV Pang in der Deutschen Nationalmannschaft, die bei Welt- und Europameisterschaften die schwarz-rot-goldenen Farben erfolgreich vertraten.

Der Sport machte uns zu einem der erfolgreichsten Bogensportvereine Bayerns, zur erfolgreichsten Abteilung des gesamten SV Pang und durch unser überregionales Auftreten konnten wir den Verein im Erwachsenen- und Jugendbereich weit über die Grenzen Bayerns hinaus, bekannt machen.

Wir bieten die Wettbewerbe

Bogen im Freien (WA720) 
Bogen im Freien (WA1440) 
WA Feldbogenrunde, jeweils in der Freiluftsaison (April - Oktober)

und

Hallenrunde, in der Hallensaison (Oktober - März), 

laut Sportordnung (SpO) des Deutschen Schützenbundes (DSB) an. In der Praxis bedeutet das, dass wir laut unserer Satzung/Abteilungsordnung nach den Disziplinen und Bögen, die in der Sportordnung
des DSB genannt und definiert sind, unterscheiden und diese auch auf unserer Bogensportanlage zugelassen sind.

Als erfolgreiche Bogenabteilung eines der größten Sportvereine Rosenheims haben wir natürlich sportliche Ziele und überlassen traditionelles Bogenschießen, Bow-Hunting, sämtliche Varianten historischer Bögen oder Armbrust, aber auch die Brauchtumspflege des Mittelalters oder des Schützenwesens, anderen  hierfür passenden Organisationen oder privaten Initiativen.

In der täglichen und jahrelangen Praxis hat sich der Meisterschaftswettbewerb der  Bogen im Freien/WA720 als unser „Rückgrat“ herausgestellt. Darauf baut schon seit der Gründungszeit die gesamte Struktur der Abteilung, der Einstieg der Neuen und die Jugendarbeit auf. Hier sind unsere Mitglieder nicht nur mit Eifer und Spaß dabei, auch die Möglichkeit der Mannschaftswertung gibt einem Einzelsport wie Bogenschießen zusätzlichen Reiz. Die Möglichkeiten zur Teilnahme an Kaderfortbildungen, nationalen Vergleichswettkämpfen, Ranglistenturnieren, Ausscheidungen zu Welt- und Europameisterschaften sind in der Olympischen Disziplin sehr gut. Auch wollen wir die Chance jedem unserer Sportler möglichst lange offen halten, sich hier auf höchstem sportlichen Niveau mit den Besten messen zu können.

Mit guter Qualität "auf der grünen Wiese", ohne Geländeeinflüsse, mit guten Grundkenntnissen und über mehrere Jahre erbrachten guten Ergebnissen, also wenn jemand wirklich "einen Bogen schießen" kann, betreiben wir die WA Feldbogenrunde, ein Wettbewerb in der Deutschland wirklich Weltklasse ist. 

Unsere Geschichte, Struktur und Ordnung geben es uns vor, der Zulauf an Mitgliedern gibt uns Recht, dass uns eben wegen des vorhandenen anspruchsvollen Präszisionssports "Bogenschießen" viele junge und ältere Mitglieder, auch bis ins höhere Alter hinein, erfolgreich und gerne erhalten bleiben. Unser Sport- und Trainingsangebot basiert auf viel Eigeninitiative. Die allgemein bekannten Definitionen von Breitensport sind für "Bogensport" vielleicht nicht vollständig übertragbar, denn er ist trainingsintensiv und wettkampforientiert und dennoch wird er in der Breite der Bevölkerung, also von verschiedenen Altersgruppen beider Geschlechter betrieben. Die Begriffe "Amateur-" oder "Familiensport" treffen's hier vielleicht besser, denn er wird fast ausschließlich von Amateuren in deren Freizeit betrieben und das, ohne den Anspruch oder die Qualität zu mindern: Aus dieser Mitte kommen auch die Leistungs- und Spitzensportler, die Bogensport auf höchstem Niveau national und international vertreten. Als Randsportart erfreut sich Bogensport starkem Zulauf, weil's wirklich "in Mode gekommen" ist. 

Der Ligawettkampf in der Halle ist für uns nach den Meisterschaften des DSB zu einem interessanten Mannschaftswettbewerb in den Wintermonaten geworden. Unsere Ligateams hatten sich nach einem einjährigen Gastspiel in der 2. Bundesliga jahrelang in der Regionalliga etabliert, mittlerweile sind wir auf Landes- und Bezirksebene am Start.

Gerade in der Öffentlichkeit lassen sich Erfolge von Mannschaften, Jugend- oder Ligateams hervorragend darstellen und auch Sponsoren haben an Teams, die ihren Sport mit Niveau betreiben und weit über die Rosenheimer Stadt- und Landkreisgrenzen hinaus bekannt sind, immer wieder Interesse.


Unser Info-Flyer mit weiteren wichtigen Informationen steht hier zum Download bereit.

Besucher

Heute 22

Gestern 172

Woche 751

Monat 1680

Insgesamt 375477

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

nächster Termin

10.12.2022
08:00 - 17:00 Uhr
OBB BezirksM Halle 2023
13.12.2022
20:30 - 22:00 Uhr
"Treffpunkt" Vereinstraining

Login Form

Anmeldung nur für Mitglieder möglich.


Suchen